Sie haben eine günstige Immobilie gefunden und möchten sie kaufen?

Nun fragen Sie sich, wie Sie die Finanzierung ohne unangenehme Überraschungen meistern können. Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick über einige Aspekte, denen Sie besondere Beachtung schenken sollten.

Ein Plan hilft weiter

Oftmals herrscht der Gedanke vor, dass das wichtigste bei einer Immobilienfinanzierung der Zins sei, der von dem Anbieter des Darlehns verlangt wird. Die Zinshöhe ist zwar ein wichtiger Punkt, hängt doch von ihrer Höhe ab, wie viel Sie am Schluss für Ihre günstige Immobilienfinanzierung bezahlen müssen. Jedoch bildet sie nur einen von mehreren Faktoren, mit denen Ihr Projekt gelingen kann. Hierzu gehört zum Beispiel die Frage der Art der Finanzmittel für den Kauf. Weiterhin spielen Ihr Einkommen und die Höhe des Eigenkapital, das Sie gegebenenfalls einsetzen können, eine Rolle. In Ihren Finanzierungsplan sollten Sie sämtliche relevanten Bestandteile aufnehmen und sich genau daran halten.

Die Art des Darlehens

Es gibt viele Varianten einer Immobilienfinanzierung. Als wohl bekanntestes Beispiel ist das Annuitätendarlehen zu nennen. Innerhalb der verschiedenen Möglichkeiten gilt es unter anderem weiterhin zu prüfen, ob Sie Teile des Darlehns gesondert tilgen können, wenn Sie beispielsweise während der Laufzeit des Kredits an einen Geldbetrag gekommen sind. Sondertilgungen haben den Vorteil, dass Sie das Darlehn schneller abzahlen können.
Natürlich lässt sich die Bank solche zusätzlichen Bausteine gut bezahlen. Der Zins steigt umso mehr Wünsche hinzukommen. Daher sollte vorher genau überlegt werden ob dieser Baustein sinnvoll ist oder nicht. Das gleiche gilt bei der Möglichkeit den Tilgungssatz zu ändern. Für junge Familien wo die Kinderplanung noch nicht abgeschlossen ist ein wichtiger Punkt. Diesen Effekt hat auch die Zinsbindungsdauer, die Sie vereinbaren wollen. Unter Umständen verschlechtert sich der Zins zwischen 15 und 20 Jahren Zinsbindung so stark das die zusätzlichen 5 Jahr einen großen Kostenteil der Zinskosten ausmachen. Alle zusätzlichen Bausteine verändern die Konditionen. Bei manchen Banken sind diese Bausteine schon mit dabei bei anderen nicht.

Das Eigenkapital

Neben Ihrem Einkommen besitzt die Höhe des bereits bei Ihnen vorhandenen Kapitals, das Sie zum Kauf Ihrer Immobilie einsetzen möchten und können, Relevanz. Denn die Kaufsumme setzt sich aus mehreren Kostenfaktoren zusammen. Zum einen der Kaufpreis des Verkäufers. Zu den weiteren Kosten gehören beispielsweise Notarkosten, Kosten für Grundbucheinträge und gegebenenfalls Maklerkosten. Somit kann es schnell passieren das Sie mehr als 100% des Marktwertes der Immobilie finanzieren müssen. Umso höher das Risiko für eine Bank umso höher fällt der Zinsaufschlag aus. Eine optimale Finanzierung liegt bei 20% Eigenkapital der Finanzierungssumme.

Die wenigsten Kunden steht soviel Eigenkapital zur Verfügung. Daher frage ich immer alle Punkte in der Finanzierungsplanung ab ob noch anderen Geldquellen zum aufstocken des Eigenkapital angezapft werden können. Das Eigenkapital kann sich unter anderem zusammensetzen aus angespartem Geld, aus einer bestehenden Lebensversicherung oder auch einem Bausparvertrag. Die Höhe des Eigenkapitals und dessen Bestandteile gehören zum Inhalt Ihres Konzepts.

Ihr Einkommen

Wenn Sie Ihre günstige Immobilie finanzieren möchten, ist Ihr Einkommen ein wichtiger Aspekt. Zur sicheren Planung der monatlichen Raten, die sich aus der Tilgung und den Zinsraten zusammensetzen, wird Ihr Einkommen herangezogen. Relevant ist, dass dieses nach Abzug der Ratenzahlungen immer noch für ein entspanntes und sorgenfreies Leben ausreicht. Das ist ja auch unter anderem der Sinn und Zweck eines Immobilienerwerbs. Die Höhe der Raten für die Finanzierung müssen somit auf Ihre langfristigen Einkünfte abgestimmt werden. Für Unwägbarkeiten bestehen in der Regel Absicherungsmöglichkeiten.

Wert der Immobilie

Natürlich muss der Kaufpreis zum Sach- und Marktwert der Immobilie passen. Den Kaufpreis regelt aber nicht der Marktwert sondern auch das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Somit kann es schnell passieren das der Kaufpreis 20% über den Marktwert liegt. Auch das Alter ist Ausschlaggebend mit welchen Sanierungskosten Sie in den kommenden Jahren zu rechnen haben.
Ein Tipp von mir: Schauen Sie sich die Empfehlung im Energieausweis der Immobilie an und fragen Sie beim Schornsteinfeger nach.

Ihr Alter

Für eine gesunde Immobilienfinanzierung ist auch wichtig wann diese Theoretisch komplett abgezahlt ist. Idealerweise sollte dies vor Rentenbeginn sein was nicht immer Machbar ist. Dabei hilft eine Kalkulation welche Restfinanzierungssumme zu Rentenbeginn noch offen ist und wie hoch dann die monatliche Rate ausfallen würde.

Nutzen Sie unabhängige Finanzierungsberater

Sie haben 2 Möglichkeiten um zwischen mehreren Angeboten entscheiden zu können welche die bessere für Ihr Vorhaben ist. Sie können zu mehreren Banken gehen und viel Zeit investieren oder Sie nutzen die Möglichkeit einer unabhängigen Finanzierungsberatung.
Wir können auf über 400 Banken zugreifen. Unter den Kreditgebern befinden sich auch lokalen Banken vor Ort, eventuell sogar Ihre Hausbank. Der Vorteil für Sie liegt klar auf der Hand. Sie sparen sich sehr viel Zeit. Denn es reicht einmal alle Grunddaten von Ihnen im System zu hinterlegen und wir erhalten von allen Bank ein Angebot und finden mit Ihnen zusammen die beste Immobilienfinanzierung.

Wir stehen Ihnen gern zur Seite und helfen Ihnen bei der Umsetzung Ihres Projekts. Finden Sie bei uns Ihre optimale Immobilienfinanzierung!

Vereinbaren Sie gleich einen Besprechungstermin ob Online oder vor Ort
oder treten Sie mit uns in Kontakt

Erstinformation
close slider

Erstinformation

Über folgenden Link erhalten Zugriff auf meine Erstinformation.

Erstinformation

Terminplaner
close slider

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie ihren Termin für
Erstgespräch, Analyse
oder Beratung

gleich jetzt.

Terminplaner öffnen

Kontaktformular
close slider

Anfrage stellen

Datenschutz & Erstinformation