Krankentagegeld

Das Krankentagegeld deckt Ihre finanziellen Einbußen ab wenn Sie längere Zeit Krank sind und nicht Arbeiten können. Dabei gibt es Unterschiede ob Sie Angestellter, Selbständig oder als Freiberuflern tätig sind.

Im Krankheitsfall ist die Lohnfortzahlung gesetzlich geregelt Die Bestimmungen für eine Lohnfortzahlung werden im § 3 des Entgeltfortzahlungsgesetzes definiert. Als anspruchsberechtigte Personen gelten Angestellte, Arbeiter und Auszubildende. Damit Sie bei einem Krankenstand in den Genuss einer Lohnfortzahlung kommen, müssen folgende Anforderungen erfüllt werden:
Ihr Arbeitsverhältnis muss seit mindestens vier Wochen bestehen. Sollten Sie einen Tarifvertrag haben, ist ein Abweichen von dieser Frist möglich, wie beispielsweise im öffentlichen Dienst. – Als Arbeitnehmer sind Sie aufgrund Ihrer Erkrankung nicht mehr in der Lage, Ihre Arbeitsleistung zu erfüllen – Ihre Arbeitsunfähigkeit muss infolge einer Erkrankung resultieren – Sie dürfen die Krankheit und somit eine Arbeitsunfähigkeit nicht durch Selbstverschulden herbeigeführt haben Ihr Anspruch auf eine Lohnfortzahlung besteht maximal für sechs Wochen. Welchen Betrag Sie im Rahmen einer Lohnfortzahlung erhalten, ist im § 4 Entgeltfortzahlungsgesetz geregelt.

Sind Sie Arbeitnehmer und in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert, erhalten Sie mindestens 6 Wochen von Ihren Arbeitgeber eine Lohnfortzahlung. Einige Arbeitgeber zahlen je nach Zugehörigkeit auch länger als 6 Wochen Ihren Lohn weiter. In der Regel übernimmt die gesetzlichen Krankenkassen dann die Lohnfortzahlung aber nicht die 100%.

Die Krankenkasse stellt 70% Ihres Bruttoeinkommen und 90% des Nettoeinkommen gegenüber. Das welches geringer ist, wird als Rechnungsgrundlage hergenommen. Es werden noch die gesetzlich festgelegten Sozialleistungen abgezogen. Im Durchschnitt fehlen Ihnen ca. 30% Einkommen.

Sinn und Zweck vom Krankentagegeld ist es, die bei einer Erkrankung oft drohenden Einkommensausfälle auszugleichen bzw. zu vermindern.

Eine Krankentagegeldversicherung sollte folgende Leistungen unbedingt beinhalten.

  • Anrechnung von Karenzzeiten. Sollten Sie innerhalb kurzer Zeit aufgrund derselben Krankheit öfter nicht arbeitsfähig sein, dann werden diese Zeiten aufsummiert. Bei einer Überschreitung der sechs Wochen ist die Lohnfortzahlung für Ihren Arbeitgeber nicht mehr verpflichtend.
  • Kündigungsverzicht der Versicherungsgesellschaft. Die Versicherung kann nach einem Leistungsfall nicht kündigen

Von besonderer Bedeutung ist der Abschluss einer Krankentagegeldversichung für jenen Personenkreis, der keinen gesetzlichen Anspruch auf ein Krankentagegeld hat. Selbst wenn Ihnen ein gesetzliches Krankentagegeld zusteht, sollten Sie trotzdem prüfen, ob das Krankengeld bei einem längeren Krankenstand die Kosten für Ihren Lebensunterhalt abdecken kann. Im Anlassfall wird Ihnen vom Anbieter ein Krankentagegeld in Höhe des mit Ihnen ausgemachten Betrags ausgezahlt.

Noch ein wichtiger Punkt für Frauen:

Beschäftigungsverbot bei einer Schwangerschaft Durch das Beschäftigungsverbot bei einer Schwangerschaft soll Ihre Gesundheit und die Ihres Kindes geschützt werden. Die Bestimmungen über ein Beschäftigungsverbot bei einer Schwangerschaft sind im Mutterschutzgesetz (MuSchG) geregelt. Daher ist es für Sie wichtig, dass Sie Ihrem Arbeitgeber die Schwangerschaft bekannt geben. Ab diesem Zeitpunkt sind die Bestimmungen des MuSchG für ihn verpflichtend. Ein Beschäftigungsverbot bei Schwangerschaft ist durch Ihren Arzt festzustellen. Gründe für eine Beschäftigungsverbot bei Schwangerschaft sind beispielsweise Risikoschwangerschaften, besondere Rückenbeschwerden oder eine Mehrlingsgeburt. Trotz Beschäftigungsverbot bei einer Schwangerschaft müssen Sie mit keinen finanziellen Einbußen rechnen. Somit erhalten Sie mindestens jenen Lohn, der aus Ihrem Durchschnittsverdienst der vergangenen 13 Wochen oder drei Monaten berechnet wird.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Vergleichsangebot an und vertrauen auf unsere Expertise.

Vereinbaren Sie gleich einen Besprechungstermin ob Online oder vor Ort
oder treten Sie mit uns in Kontakt

Ambulante Leistungen, Leistungen eines Heilpraktiker oder andere Naturheilverfahren werden immer wichtiger. Die kosten werden aber nicht immer durch die Krankenkasse übernommen. Wie können Sie sich dagegen absichern? Landsberg am Lech, Penzing, Kaufering, Buchloe, Kaufbeuren, Augsburg

Ambulante Leistungen

Durch die Anwendung von Osteopathie und Homöopathie können stationäre Aufenthalte verkürzt werden. Dabei sind Naturheilverfahren keine Sache des Alters.
Osteophatie und Homöopathie wirken bereits bei jungen Erwachsenen ab 17 Jahren. Durch die fortwährenden alternativen Behandlungsmethoden, kann eine deutliche Reduzierung von körperlichen Leiden erreicht werden, ohne medikamentös eingestellt werden zu müssen.

Ein längerer Krankenhausaufenthalt ist selten freiwillig. Eine akute Krankheit oder ein plötzlicher Unfall treffen uns im Leben meist unvermutet und stellen den Alltag auf den Kopf. Wer zahlt aber die Mehrkosten für den Aufenthalt? Landsberg am Lech, Penzing, Kaufering, Buchloe, Augsburg, Kaufbeuren

Stationäre Leistungen

Ein längerer Krankenhausaufenthalt ist selten freiwillig. Eine akute Krankheit oder ein plötzlicher Unfall treffen uns im Leben meist unvermutet und stellen den Alltag auf den Kopf. Diese Risiken lassen sich weder vorausplanen noch kalkulieren. So zeigt ein Krankenhausaufenthalt stets unangenehme Nebenwirkungen: Er belastet Ihr privates Budget. Wussten Sie, dass diese Nebenwirkung bereits von der ersten Übernachtung an eintritt? Mehr Informationen erfahren Sie über folgenden Artikel.

Zahnarztkosten werden durch den medizinischen Fortschritt immer teurer. Sichern Sie sich über eine Zahnzusatzversicherung ab, damit Sie auch in Zukunft noch lächeln können. - Penzing, Kaufbeuren, Landsberg am Lech, Kaufering, Augsburg

Zahnzusatzleistungen

Gute Vorsorge ist das A und O im Gesundheitsbereich. Wer sich bis ins hohe Alter über gesunde Zähne freuen möchte, sollte in regelmäßige Zahnpflege investieren. “Doch woher nehmen und nicht stehlen?”, fragen Sie sich vielleicht angesichts der Kosten, die zahnärztliche Leistungen wie professionelle Zahnreinigung oder Kieferorthopädie verursachen. Hier hilft der Vergleich mit einer Zahnzusatzversicherung. Die gesetzliche Krankenkasse deckt gerade bei Prophylaxe-Maßnahmen nur einen kleinen Teil der Kosten ab. Diese dient als Vorsorge und kann somit später eine Behandlung vereinfachen. Die Krankenkasse übernimmt keine kosten für eine professionelle Zahnreinigung. Dennoch sollten Sie auf eine professionelle Zahnreinigung oder eine Leistung der Kieferorthopädie nicht verzichten müssen.

Der Vergleich mit einer Zahnzusatzversicherung macht Sie da sicher…

Wie kann Sie ein Krankentagegeld für finanzielle Probleme schützen. Was leistet ein guter Krankentagegeldtarif? kaufering, Landsberg am Lech, Penzing, Kaufbeuren, Buchloe, Augsburg

Krankentagegeld

Das Krankentagegeld deckt Ihre finanziellen Einbußen ab wenn Sie längere Zeit Krank sind und nicht Arbeiten können. Dabei gibt es Unterschiede ob Sie Angestellter, Selbständig oder als Freiberuflern tätig sind.

Im Krankheitsfall ist die Lohnfortzahlung gesetzlich geregelt Die Bestimmungen für eine Lohnfortzahlung werden im § 3 des Entgeltfortzahlungsgesetzes definiert. Als anspruchsberechtigte Personen gelten Angestellte, Arbeiter und Auszubildende. Lesen Sie folgenden Artikel welche Anforderungen erfüllt werden müssen, damit Sie bei einem Krankenstand in den Genuss einer Lohnfortzahlung kommen.

Eine Stationäre Pflege oder Pflegeleistungen bei Ihnen zu Hause werden immer wichtiger aber sind auch kostspielig. Wie können Sie sich dagegen absichern? Landsberg am Lech, Penzing, Kaufering, Buchloe, Augsburg, Kaufbeuren

Stationäre Pflege oder Pflegehilfe für Ihre Sicherheit im Krankheitsfall

Stationäre Pflege oder Pflegehilfe für Ihre Sicherheit im Krankheitsfall Dank guter ärztlicher Versorgung und guten allgemeinen Lebensbedingungen werden Menschen in Europa immer älter. Das bedeutet aber auch, dass die Anzahl der Pflegebedürftigen ständig steigt. Die...
Pflegeversicherung, Pflegezusatzversicherung, Pflege, Landsberg am Lech , Kaufering, Buchloe, Penzing, Augsburg

Welche Pflegezusatzversicherung passt für mich?

Welche Pflegezusatzversicherung passt für mich? Welche Pflege kann ich mir im Alter leisten? Brauche ich eine ambulante Tagespflege? Gehe ich später in die Seniorenbetreuung. Diese Frage treibt junge und ältere Menschen um. Denn klar ist: Die gesetzliche...
Erstinformation
close slider

Erstinformation

Über folgenden Link erhalten Sie Zugriff auf meine Erstinformation.

Erstinformation

Terminplaner
close slider

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie ihren Termin für
Erstgespräch, Analyse
oder Beratung

gleich jetzt.

Terminplaner öffnen

Kontaktformular
close slider

    Anfrage stellen

    Datenschutz & Erstinformation