Vergleich Zinsbindungen

Vergleich der Konditionen bei unterschiedlichen Zinsbindungzeiten

Die vertraglich festgelegte Sollzinsbindung legt die Dauer der Rate und den Zinssatz fest. Sollzinsbindungen liegen in der Regel zwischen 5 und 10 Jahren, können sich aber auch auf bis zu 35 Jahre erstrecken.

Während der Zinsbindungszeit können weder die Bank noch Sie als Darlehensnehmer die Kondition der Immobilienfinanzierung verändern. Für Sie als Darlehensnehmer bringt eine lange Zinsbindung mehr Planungssicherheit. Ist das allgemeine Zinsniveau niedrig, ist eine lange Sollzinsbindung für Sie vom Vorteil. Geht die Zinsprognose von langfristig steigenden Zinsen aus, sollten Sie sich die niedrigen Zinsen für eine lange Zeit sichern.

Bieten die Banken zum Zeitpunkt der Finanzierungsanfrage nur sehr hohe Zinsen an, sollten Sie kurze Zinsbindungen von 5 oder 10 Jahre verhandeln, um später mit einer Anschlussfinanzierungen bei sinkenden Zinsen vom Markt profitieren zu können. Über unseren Vergleichsrechner sehen Sie wie sich die Konditionen bei Verlängerung der Zinsbindung ändern.

Erstinformation
close slider

Erstinformation

Über folgenden Link erhalten Sie Zugriff auf meine Erstinformation.

Erstinformation

Terminplaner
close slider

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie ihren Termin für
Erstgespräch, Analyse
oder Beratung

gleich jetzt.

Terminplaner öffnen

Kontaktformular
close slider

    Anfrage stellen

    Datenschutz & Erstinformation